Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... zum Patagonien-Shop


Asado: Ursprünglich Grillen über offenem Feuer*

... mehr über Asado

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur & Abenteuer sehnen. Mächtige Anden & weitläufige Steppen, glasklare Seen & beeindruckende Vulkane, raue Küsten & riesige Gletscher sind ideale Reiseziele für Trekking, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Angeln etc. - Unsere Patagonien-Reisetipps für Ihren perfekten Patagonien-Urlaub!

Patagonien: Reisetipps & Wissenswertes

Patagonien

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur und Abenteuer sehnen.


Das dünn besiedelte und riesige Patagonien - die Länge beträgt ca. 2.000 Kilometer und die Gesamtfläche fast das Fünffache Deutschlands - mit der weitläufigen Patagonischen Steppe und den mächtigen Südanden sowie glasklaren Seen, beeindruckenden Bergen und Vulkanen, rauen Küsten und riesigen Gletschern bietet ein ganz besonderes Gefühl der Freiheit.


Die Nationalparks Patagoniens sind für die meisten Weltreisenden genauso ein Traum-Reiseziel wie für Aktivurlauber (Trekking, Wandern etc.) und Naturliebhaber (Guanakos, Pinguine, Wale etc.).



Als Patagonien (der Begriff ist nicht eindeutig definiert) wird im allgemeinen das Gebiet zwischen den Flüssen Rio Colorado in Argentinien bzw. Rio Bio Bio in Chile im Norden und der Magellanstraße im Süden bezeichnet. Dazwischen liegen die Südanden.


Teilweise wird auch noch Feuerland (Tierra del Fuego) mit dem Kap Hoorn zu Patagonien gezählt.





Der Name 'Patagonien' stammt vermutlich von dem portugiesischen Entdecker Ferdinand Magellan, der 1520 nahe Punta Arenas als erster Europäer chilenischen Boden betrat. Er verglich die große Statur der Tehuelche mit dem Riesen Pathagon aus den 'Novelas de Caballeria'.


Das Gebiet von Patagonien ist wahrscheinlich seit dem 13. Jahrhundert v.Chr. besiedelt. Nach der 'Entdeckung' im 16. Jahrhundert begann die Kolonialisierung durch die Spanier.


Nach der Unabhängigkeit Argentiniens und Chiles wurde Patagonien massiv durch Einwanderer, v.a. aus Europa, besiedelt. Die Ureinwohner (Chonos, Haush, Kawesqar, Mapuche, Selk'nam, Tehuelche, Yamana etc.) wurden immer mehr verdrängt und sind inzwischen großteils ausgestorben.


Das dünnbesiedelte Patagonien - es gibt nur ca. zwei Einwohner pro Quadratkilometer - lebt von Tourismus, Fischzucht, Landwirtschaft sowie Rohstoff-Förderung.



Patagonien-Reisen


Die beliebtesten Ziele für Patagonien-Reisen sind Nationalparks wie

- Nationalpark Los Glaciares mit den größten Gletschern außerhalb der Polargebiete

- Nationalpark Torres del Paine mit den drei Granitbergen Torres del Paine ('Türme des blauen Himmels')

- Nationalpark Nahuel Huapi mit seinen vielen Seen, Wintersport-Angeboten sowie San Carlos de Bariloche

Diese bieten ein breites Angebot für einen Aktivurlaub - vom Angeln über Kanu-Rafting bis zum Wandern.

Beliebte Reiseziele speziell für Naturliebhaber sind Naturreservate wie

- Punta Tombo mit seiner großen Kolonie von Pinguinen

- Peninsula Valdes, wo z.B. Wale beobachtet werden können

Viele Touristen zieht es in Badeorte an der argentinischen Atlantik-Küste sowie ins 'Argentinische Seengebiet' (Nationalpark Nahuel Huapi), ins Chilenische Seengebiet sowie auf die Isla Grande de Chiloe.

Patagonien ist zudem Ausgangspunkt für Reisen nach Feuerland (Tierra del Fuego) und in die Antarktis.

... mehr über Patagonien-Reisen & Patagonien-Urlaub


Reisestecker*

... mehr zur Packliste für Patagonien



Patagonien läßt sich grob in Ostpatagonien (Argentinien) und Westpatagonien (Chile) aufteilen.


Ostpatagonien umfaßt die argentinische Provinz Chubut, Provinz Neuquen, Provinz Rio Negro und Provinz Santa Cruz. Im Westen liegen die Südanden. Zwischen der mächtigen Gebirgskette, wo sich die meisten Touristenattraktionen befinden (z.B. Nationalpark Los Glaciares), und der Atlantik-Küste (z.B. Punta Tombo) befindet sich die Patagonische Steppe mit der Patagonischen Meseta und küstennahen Ebenen.


... mehr über Ostpatagonien


Westpatagonien umfaßt die chilenische Region de Aysen, Region de los Lagos und Region de Magallanes y de la Antartica Chilena. Im Osten befinden sich die Südanden und im Norden das Chilenische Seengebiet. Der schwer zugängliche Süden mit Bergen, Fjorden, Inseln und Eisfeldern ist über die Carretera Austral und teilweise nur per Schiff oder Fähre zu erreichen.


... mehr über Westpatagonien




Patagonien Poster*

... wo liegt Patagonien?

Patagonien: Anreise


Die Anreise nach Patagonien erfolgt über einen Flug nach Buenos Aires oder einen Flug nach Santiago de Chile, dem sich üblicherweise ein Inlandsflug Richtung Süden anschließt (siehe Flug nach Patagonien, Patagonien: Flughäfen).

... mehr über die Anreise nach Patagonien

Patagonien: Reisezeit


Beste Reisezeit für Patagonien sind die Sommermonate Oktober bis März. Hauptsaison ist von Dezember bis Februar.

... mehr zur Reisezeit für Patagonien

Patagonien: Klima & Wetter


In Westpatagonien fällt sehr viel Niederschlag, während Ostpatagonien im Regenschatten der Südanden liegt. Charakteristisch für Patagonien ist der starke Wind, der das ganze Jahr über weht.

... mehr über Klima & Wetter in Patagonien




Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... mehr Patagonien-Reiseführer


Patagonien Trekking-Karte*

... mehr Patagonien-Wanderkarten & -Trekkingkarten


Map Patagonia & Tierra Del Fuego*

... mehr Patagonien-Straßenkarten


Spanisch für Argentinien*

... mehr Spanisch-Sprachführer



Patagonien: Sehenswürdigkeiten

Puerto Montt Karte


  • Puerto Montt
  • Ca. 245.000 Ew. Umgebung: Chilenisches Seengebiet mit dem Lago Llanquihue, Nationalpark Alerce Andino, Nationalpark Chiloe, Vulkane Calbuco und Osorno etc. Zugang zur Carretera Austral. Ausgangshafen für Südchile.

    Lage: Westpatagonien (Region de los Lagos, Chile)

    Schnellste Anreise: Flughafen Puerto Montt (Aeropuerto Internacional El Tepual)

    ... mehr über Puerto Montt

    San Carlos de Bariloche Karte


  • San Carlos de Bariloche
  • Ca. 110.000 Ew. Urlauberort in den Südanden, am Lago Nahuel Huapi. Umgebung: Nationalpark Nahuel Huapi, Nationalpark Lanin etc.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Rio Negro, Argentinien)

    Schnellste Anreise: Flughafen San Carlos de Bariloche (Aeropuerto de San Carlos de Bariloche)

    ... mehr über San Carlos de Bariloche

    El Calafate Karte


  • El Calafate
  • Ca. 18.000 Ew. Am Lago Argentino. Touristenzentrum des Nationalpark Los Glaciares. Umgebung: El Chalten, Lago Viedma, Nationalpark Perito Moreno, Nationalpark Torres del Paine etc.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Santa Cruz, Argentinien)

    Schnellste Anreise: Flughafen El Calafate (Aeropuerto Internacional de El Calafate - Comandante Armando Tola)

    ... mehr über El Calafate













    Patagonien: Geschichte

    Die Geschichte von Patagonien von den Ureinwohnern (Mapuche, Tehuelche etc.) über die Spanische Kolonialzeit bis heute.

    Großen Einfluß hatten Einwanderer, v.a. aus Europa wie deutsche Einwanderer, englische Einwanderer und walisische Einwanderer etc.

    ... mehr über die Geschichte von Patagonien





    Patagonien: Essen & Trinken

    Spezialitäten aus Patagonien sind gegrilltes Lamm (zubereitet als Asado) sowie Fisch & Meeresfrüchte, Tee & Kuchen, Schokolade, Bier, Likör & Wein etc.

    Beliebt sind zudem argentinische & chilenische Spezialitäten wie Alfajores, Chiloe-Pfeffer, Chimichurri, Dulce de leche, Mate-Tee, Pisco Sour (Chile), Turron etc.

    ... mehr über Essen & Trinken in Patagonien


    Principe de los Apostoles Mate-Gin*

    ... mehr über den Mate-Gin



    Patagonien-Shop



  • Aktuelle Tipps

  • Patagonien-Kalender 2019*


    Bodega Del Fin Del Mundo Rotwein*


    Mate-Tee, Becher & Bombilla*

    ... zum Patagonien-Shop



    Patagonien: A-Z

    Gesucht & gefunden... im Patagonien A-Z