Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... zum Patagonien-Shop


Asado: Ursprünglich Grillen über offenem Feuer*

... mehr über Asado

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur & Abenteuer sehnen. Mächtige Anden & weitläufige Steppen, glasklare Seen & beeindruckende Vulkane, raue Küsten & riesige Gletscher sind ideale Reiseziele für Trekking, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Angeln etc. - Unsere Patagonien-Reisetipps für Ihren perfekten Patagonien-Urlaub!

Südanden - Die Anden in Patagonien

Südanden: Anden in Patagonien

Die Anden (Cordillera de los Andes) bilden den Südteil der Amerikanischen Kordillere. Sie verlaufen an der Pazifik-Küste von Südamerika durch die Länder Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Peru und Venezuela und ergeben so die weltweit längste Gebirgskette.


In Patagonien bilden sie die Südanden, die sich deutlich von den nördlich anschließenden Zentralanden unterscheiden.


Die Südanden bilden grob die Grenze zwischen Ostpatagonien (Argentinien) und Westpatagonien (Chile).



  • Die Südanden in Ostpatagonien
  • Die dicht bewaldeten argentinischen Südanden mit ihren schönen Tälern, Seen und Flüssen gehören zu den wichtigsten Tourismusgebieten Argentiniens sowie Zielen für Patagonien-Reisen.

    Die Berge übersteigen selten eine Höhe von 3.500 Metern und sind von einem dichten Regenwald bewachsen. Schon oberhalb von 2.000 Metern liegt wegen des kühlen Klimas ewiger Schnee und Eis.

    Am Fuß der Anden gibt es viele Gletscherseen und andere Seen sowie kleinere und größere Flüsse.

    ... mehr über die Südanden in der Provinz Neuquen

    ... mehr über die Südanden in der Provinz Rio Negro

    ... mehr über die Südanden in der Provinz Chubut

    ... mehr über die Südanden in der Provinz Santa Cruz



  • Die Südanden in Westpatagonien
  • Die chilenischen Südanden sind durch den Pazifik-Einfluß sehr kühl und nass, zudem großteils vergletschert und so allgemein schwer zugänglich.

    Nur relativ wenige Besucher finden so ihren Weg zu den Attraktionen, die über die Carretera Austral und Fähren zugänglich sind, teilweise auch nur über Argentinien.

    ... mehr über die Südanden in der Region de los Lagos

    ... mehr über die Südanden in der Region de Aysen

    ... mehr über die Südanden in der Region de Magallanes y de la Antartica Chilena



  • Höchster Gipfel der Südanden
  • Der Domuyo ist ein Vulkan in der Provinz Neuquen in Argentinien.

    Er wird auch als das 'Dach von Patagonien' bezeichnet.

    Höhe: 4.709 Meter

    Oft wird fälschlicherweise der Cerro Torre (3.128 Meter) als höchster Südanden-Gipfel bezeichnet. Er ist ohne Zweifel der bekannteste Berg der Anden in Patagonien.

    Er liegt im Campo de Hielo Sur, ca. 50 Kilometer nördlich vom Nationalpark Torres del Paine.

    Somit gehört der Cerro Torre teilweise zu Argentinien und Chile. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten Gipfel der Welt.

    Ebenfalls im Nationalpark Los Glaciares befindet sich der berühmte Fitz Roy (auch: Cerro Fitzroy, Cerro Chalten, 3.406 Meter).



  • Ausläufer der Südanden
  • Cordillera de la Costa
  • Chilenisches Küstengebirge zwischen Arica (Arica y Parinacota Region) und der patagonischen Halbinsel Taitao (Region de Aysen, Chile). Führt u.a. über die Isla Grande de Chiloe und das Archipielago de Chonos.

  • Cordillera Darwin
  • Die südlichsten Ausläufer der Anden liegen im chilenischen Teil von Feuerland (Tierra del Fuego). Sie gehören zum Nationalpark Alberto de Agostini. Die höchsten Berge sind Cerro Darwin (2.488 Meter) und Cerro Sarmiento (2.235 Meter). Die bekanntesten Gletscher sind De Agostini und Marinelli.


    Die Anden - 7.000 Kilometer durch Südamerika*

    ... mehr Anden-Bildbände



    Patagonien: Anreise


  • Anreise in die Südanden
  • Die Anreise in den nördlichen argentinischen Teil der Südanden erfolgt zumeist über den Flughafen San Carlos de Bariloche (Aeropuerto de San Carlos de Bariloche, San Carlos de Bariloche).

    Die Stadt ist auch gut an das Straßennetz angebunden und damit gut per Auto oder Bus zu erreichen. Zudem gibt es auch eine Zug-Verbindung ab Viedma (Stadt).

    Die Anreise in den zentralen argentinischen Teil der Südanden erfolgt zumeist über den Flughafen von Esquel oder per Auto oder Bus.

    Die Anreise in den südlichen argentinischen Teil der Südanden erfolgt über den Flughafen El Calafate (Aeropuerto Internacional de El Calafate - Comandante Armando Tola, El Calafate). Die Stadt ist auch per Auto oder Bus, z.B. von Rio Gallegos (Stadt) aus zu erreichen.

    Anreise in den chilenischen Teil der Anden... folgt in Kürze



    In der Umgebung der großen Urlaubsorte gibt es ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, das man gut mit dem eigenen Auto oder auch per Bus nutzen kann.

    Zudem bieten Bus-Unternehmen z.B. für den Nationalpark Torres del Paine und den Nationalpark Los Glaciares Touren zu den Hauptattraktionen an.

  • Anden-Pässe zwischen Argentinien und Chile
  • Paso Fronterizo Cardenal Samore

    ... mehr folgen in Kürze

  • Cruce de Lagos
  • Die Cruce de Lagos ist eine ganz- oder mehrtägige Boots-Bus-Tour über die Südanden.

    Sie verbindet San Carlos de Bariloche in Ostpatagonien und Puerto Varas in Westpatagonien.



    Patagonien: Städte


  • Städte in den Südanden
  • Caviahue
  • Gleichnamiges Wintersport-Gebiet.

    ... mehr über Caviahue

  • Chos Malal
  • Ca. 12.000 Ew. Ausgangspunkt fürs Tal des Rio Neuquen-Negro.

    El Calafate Karte


  • El Calafate
  • Ca. 18.000 Ew. Am Lago Argentino. Touristenzentrum des Nationalpark Los Glaciares. Umgebung: El Chalten, Lago Viedma, Nationalpark Perito Moreno, Nationalpark Torres del Paine etc.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Santa Cruz, Argentinien)

    Schnellste Anreise: Flughafen El Calafate (Aeropuerto Internacional de El Calafate - Comandante Armando Tola, El Calafate)

    ... mehr über El Calafate



  • El Chalten
  • Ca. 300 Ew. Touristenzentrum des Nationalpark Los Glaciares. Umgebung: El Calafate.

    ... mehr über El Chalten

  • El Bolson
  • Ca. 19.000 Ew. Hochburg des Rucksack-Tourismus. Berühmte Brauerei. Umgebung: Cerro Piltriquitron.

    Schnellste Anreise: Flughafen El Bolson (El Bolson Airport)

    ... mehr über El Bolson

  • Esquel
  • Ca. 30.000 Ew. Umgebung: Wintersport-Zentrum La Hoya, Nationalpark Los Alerces, Schmalspurbahn La Trochita etc.

    ... mehr über Esquel



  • Junin de los Andes
  • Ca. 15.000 Ew., Tourmöglichkeiten zu diversen Bergen und Seen.

  • Rio Turbio
  • Ca. 10.000 Ew. Industriestadt. Wintersport-Zentrum, Ausgangspunkt zum Nationalpark Torres del Paine.

    ... mehr über Rio Turbio

    San Carlos de Bariloche Karte


  • San Carlos de Bariloche
  • Ca. 110.000 Ew. Urlauberort in den Südanden, am Lago Nahuel Huapi. Umgebung: Nationalpark Nahuel Huapi, Nationalpark Lanin etc.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Rio Negro, Argentinien)

    Schnellste Anreise: Flughafen San Carlos de Bariloche (Aeropuerto de San Carlos de Bariloche)

    ... mehr über San Carlos de Bariloche



  • San Martin de los Andes
  • Ca. 25.000 Ew. Urlaubsort und Wintersport-Zentrum in den Südanden, am Lago Lacar. Umgebung: Nationalpark Lanin, Nationalpark Los Arrayanes, Nationalpark Nahuel Huapi etc.

    Schnellste Anreise: Flughafen San Martin de los Andes (Aeropuerto de Chapelco - Aviador Carlos Campos)

    ... mehr über San Martin de los Andes

  • Villa La Angostura
  • Ca. 11.000 Ew. Umgebung: Südanden, Lago Nahuel Huapi etc. Zugang zum Nationalpark Los Arrayanes.

    ... mehr über Villa La Angostura



    Patagonien: Sehenswürdigkeiten


  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Südanden: Die argentinischen Nationalparks
  • Nationalpark Lago Puelo in Patagonien


  • Nationalpark Lago Puelo
  • Der namensgebende, durch Gletscherwasser stark blau gefärbte Lago Puelo liegt inmitten Valdivianischen Regenwalds am Fuß der Südanden.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Chubut, Argentinien)

    ... mehr über Nationalpark Lago Puelo

    Nationalpark Laguna Blanca in Patagonien


  • Nationalpark Laguna Blanca
  • In der Lagune leben der Schwarzhalsschwan und viele andere Vogelarten.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Neuquen, Argentinien)

    ... mehr über Nationalpark Laguna Blanca



    Nationalpark Los Alerces in Patagonien


  • Nationalpark Los Alerces
  • Größter Wald mit der Patagonischen Zypresse in Argentinien. Einige Bäume sind älter als 3.000 Jahre.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Chubut, Argentinien)

    ... mehr über Nationalpark Los Alerces

    Nationalpark Los Arrayanes in Patagonien


  • Nationalpark Los Arrayanes
  • Auf der Halbinsel Quetrihue im Lago Nahuel Huapi wachsen die seltenen Arrayan-Myrtenbäume.

    Lage: Ostpatagonien (Provinz Neuquen, Argentinien)

    ... mehr über Nationalpark Los Arrayanes





    Patagonien: Sehenswürdigkeiten


  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Südanden: Die chilenischen Nationalparks
  • Nationalpark Torres del Paine in Patagonien


  • Nationalpark Torres del Paine
  • Bekanntester chilenischer Nationalpark mit den Granitbergen Torres del Paine (Türme des blauen Himmels) inmitten der Patagonischen Steppe.

    Lage: Westpatagonien (Region de Magallanes y de la Antartica Chilena, Chile)

    Schnellste Anreise: Flughafen El Calafate oder Flughafen Punta Arenas

    ... mehr über Nationalpark Torres del Paine

    ... mehr folgen in Kürze



    Torres del Paine: Die berühmten drei Granitberge, die 'Türme des blauen Himmels', im Nationalpark Torres del Paine.

    ... mehr über Torres del Paine

    Der Cerro Catedral ist eines der größten Wintersport-Gebiete in Südamerika. Wunderbarer Blick auf den Lago Nahuel Huapi.

    ... mehr über Cerro Catedral

    Der Cerro Piltriquitron ist ein bei Gleitschirmfliegern sehr beliebter Berg nahe El Bolson.

    ... mehr über Cerro Piltriquitron



    ... mehr Berge in Patagonien



    Der Corcovado ist ein Vulkan im Nationalpark Corcovado. Höhe: 2.300 Meter.

    ... mehr über Corcovado

    Der Domuyo - das 'Dach von Patagonien' - befindet sich in der Provinz Neuquen in Argentinien. Höhe: 4.709 Meter.s

    ... mehr über Domuyo

    Der Tromen ist ein Vulkan in der Provinz Neuquen in Argentinien. Höhe: 4.114 Meter.

    ... mehr über Tromen



    ... mehr Vulkane in Patagonien







    Patagonien: Klima & Wetter


  • Wetter in den Südanden
  • Das Klima in den Südanden ist sehr feucht.

    Die durchschnittliche Tagestemperatur im Sommer liegt in San Carlos de Bariloche bei 21°C, in Winter bei 3°C.



    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Patagonien-Reisen | Patagonien-Urlaub | Geographie | Patagonien-Sehenswürdigkeiten | Patagonien A-Z