Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... zum Patagonien-Shop


Reisestecker*

... zur Packliste für Patagonien

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur & Abenteuer sehnen. Mächtige Anden & weitläufige Steppen, glasklare Seen & beeindruckende Vulkane, raue Küsten & riesige Gletscher sind ideale Reiseziele für Trekking, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Angeln etc. - Unsere Patagonien-Reisetipps für Ihren perfekten Patagonien-Urlaub!

Argentinien



Argentinien ist der zweitgrößte Staat in Südamerika und der weltweit achtgrößte Staat. Hauptstadt ist Buenos Aires. Zusammen mit der umliegenden, gleichnamigen Provinz bildet die Stadt das wirtschaftliche Zentrum des Landes.




Gebrauchsanweisung für Argentinien*

Die Nord-Süd-Ausdehnung von Argentinien beträgt 3.694 Kilometer. Das Land grenzt

- im Norden an Bolivien, Brasilien, Paraguay und Uruguay

- im Westen an Chile

Während der Osten des Landes an den Atlantischen Ozean grenzt, befinden sich im Westen die Südanden. Sie bilden das Grenzgebiet zu Chile. Auf argentinischer Seite der Südanden befinden sich mehrere Berge mit mehr als 6.000 Meter Höhe, u.a. der Aconcagua (6.962 Meter) sowie die Vulkane Ojos del Salado (6.880 Meter) und Monte Pissis (6.795 Meter).

Südlich von Buenos Aires liegen die landwirtschaftlich - insbesondere für den Weizenanbau und die Rinderzucht - genutzte Pampa.



Den Süden von Argentinien bildet das schwach besiedelte Ostpatagonien. Es umfaßt etwa ein Viertel der Gesamtfläche des Landes.

Neben der Atlantik-Küste (insbesondere nahe Buenos Aires) sind die Sierras de Cordoba und die südlichen Südanden in Patagonien die wichtigsten argentinischen Tourismus-Zentren und Ziele von Argentinien-Reisen.

Die wichtigsten argentinischen Flüsse sind der Rio de la Plata und der Rio Colorado. Letzterer bildet die nördliche Grenze von Patagonien. Im Iguazu-Nationalpark befinden sich die berühmten Iguazu-Wasserfälle.


Argentinien auf eigene Faust: Argentinien Reiseführer & Wanderführer für Individualreisende*



Große Seengebiete befinden sich an den südlichen Südanden (Patagonien bis Feuerland) und in der westlichen Pampa. Große Seen sind Laguna Mar Chiquita, Lago Argentino und Lago Viedma. Der bekannteste Gletscher ist der Perito Moreno (Gletscher).

Größte Insel ist die zu Feuerland (Tierra del Fuego) gehörende Isla Grande de Tierra del Fuego, die teilweise zu Chile gehört. Um die Falklandinseln streitet sich Argentinien mit dem Vereinigten Königreich.



Landessprache ist spanisch, da Argentinien lange Zeit ein Teil des spanischen Kolonialreiches war. Das Land erlangte seine Unabhängigkeit im Jahr 1816.

Größte Städte neben Buenos Aires sind Cordoba (1,4 Mio. Einwohner), Rosario (1,2 Mio. Einwohner), Mendoza (900.000 Einwohner) und San Miguel de Tucuman.

Argentinien besteht aus 23 Provinzen und der autonomen Stadt Buenos Aires.



Alle Angaben ohne Gewähr.


Tags: Südamerika | Patagonien A-Z