Ingo Arndt: PumaLand - Im wilden Patagonien*

... mehr Geschenkideen


Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... zum Patagonien-Shop

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur & Abenteuer sehnen. Mächtige Anden & weitläufige Steppen, glasklare Seen & beeindruckende Vulkane, raue Küsten & riesige Gletscher sind ideale Reiseziele für Trekking, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Angeln etc. - Unsere Patagonien-Reisetipps für Ihren perfekten Patagonien-Urlaub!

Rio Bio Bio in Patagonien

Patagonien: Flüsse... Flüsse in Patagonien von A bis Z


Der Rio Bio Bio (Río Bío Bío) ist - mit 380 Kilometern Länge - der zweitlängste Fluß in Chile.



Der Rio Bio Bio entspringt dem Lago Galletue in den Südanden (Naturreservat Lago Galletue) und mündet bei San Pedro de la Paz in den Golf von Arauco am Pazifischen Ozean.

Der Fluß gilt im allgemeinen auch als nördliche Grenze von Patagonien, insbesondere Westpatagonien (siehe Lage von Patagonien).

Der Rio Bio Bio speist die Seen Laguna Grande San Pedro und Laguna Chica San Pedro.

In den Tälern Valle del Bio-Bio und Valle Itata befinden sich die südlichsten Weinanbaugebiete von Chile.

  • Südanden (Anden in Patagonien)
  • Die Anden, die weltweit längste Gebirgskette, bilden den Südteil der Amerikanischen Kordillere. Die Südanden in Patagonien sind ein beliebtes Urlaubsgebiet mit Nationalparks, Naturreservaten etc.

    Lage: Ostpatagonien (Argentinien) und Westpatagonien (Chile)

    ... mehr über die Südanden

  • Pazifischer Ozean
  • Der Pazifik begrenzt Patagonien im Westen. Der Küste vorgelagert sind zahlreiche Inseln und Inselgruppen wie Archipielago de Chiloe etc. Viele Nationalparks, Naturreservate etc.

    Lage: Westpatagonien (Chile)

    ... mehr über den Pazifischen Ozean



    Der Rio Bio Bio wurde 1544 von Juan Bautista Pastene entdeckt.

    Mitte des 17. Jh. wurde er mit dem Vertrag von Quillin die Grenze zwischen dem Machtbereich der Mapuche und Pehuenche sowie den Spaniern. Die Grenze hatte bis zum Ende der Kolonialzeit Bestand. Danach wurden ab 1845 mit dem Gesetz 'Ley de inmigracion selectiva' südlich vom Rio Bio Bio verstärkt Einwanderer angesiedelt, insbesondere deutsche Einwanderer.

    Der Bau der ersten von sechs geplanten Talsperren am Rio Bio Bio wurde 1997 abgeschlossen (Staudamm bei Pangue). Da anschließend große Teile der Pehuenche-Gebiete überflutet wurde, wurde 2003 ein Vertrag zwischen den Pehuenche und der chilenischen Regierung geschlossen, der die Ureinwohner für ihre Landverluste entschädigte. Inzwischen wurden auch die Talsperren bei Ralco und Angostura fertiggestellt.



    Patagonien: Städte


  • Städte am Rio Bio Bio
  • Concepcion
  • La Laja
  • Nacimiento
  • San Pedro de la Paz
  • Santa Barbara


  • Patagonien: Aktivitäten


  • Aktivitäten am Rio Bio Bio
  • Der Rio Bio Bio ist auch beliebt zum Kajakfahren und Kanu-Rafting.

    Die Umgebung der Seen Laguna Grande San Pedro und Laguna Chica San Pedro, die Rio Bio Bio speist, sind beliebte Wandergebiete.



  • Tipps


  • Alle Angaben ohne Gewähr.


    Tags: Flüsse in Patagonien | Westpatagonien | Chile | Geographie Patagoniens | Patagonien-Sehenswürdigkeiten | Patagonien A-Z