Moon Patagonia - including the Falkland Islands*

... zum Patagonien-Shop


Asado: Ursprünglich Grillen über offenem Feuer*

... mehr über Asado

Patagonien ist ein Traumziel für alle, die sich nach Weite, Stille, Natur & Abenteuer sehnen. Mächtige Anden & weitläufige Steppen, glasklare Seen & beeindruckende Vulkane, raue Küsten & riesige Gletscher sind ideale Reiseziele für Trekking, Wandern, Klettern, Bergsteigen, Angeln etc. - Unsere Patagonien-Reisetipps für Ihren perfekten Patagonien-Urlaub!

Canelo in Patagonien

Patagonien: Pflanzen... die Pflanzen von Patagonien von A bis Z




Chiloe-Pfeffer*

... mehr Chiloe-Pfeffer

Der Canelo (Drimys winteri, auch: Winterrinde) ist ein Laubbaum, der eine Höhe von bis zu 20 Metern erreicht.

Er wächst im Magellanischen Regenwald und im Valdivianischen Regenwald im Süden von Argentinien und Chile.

Der Canelo wächst bis zu einer Höhe von 1.200 Metern und kommt sowohl in Patagonien (z.B. Isla Grande de Chiloe) als auch auf Feuerland (Tierra del Fuego, z.B. im Nationalpark Kap Hoorn) vor.

Die Borke des Canelo ist rot-braun.

Die Blüten des Canelo sind weiß mit einer gelben Mitte.

Die Früchte des Canelo sind blaue Beeren.

Der Canelo wurde während der Expedition von Francis Drake (1577 bis 1580) von dem Kapitän John Wynter entdeckt, der auch die Heilwirkung der Canelo-Borke gegen Skorbut feststellte. 'Winter's Bark' wurde bis zur Entdeckung von Vitamin C als Mittel gegen Skorbut verwendet.

Das Holz des Canelo wird gern für die Herstellung von Möbeln und Musikinstrumenten verwendet.

Die Borke bzw. Beeren des Canelo werden in Argentinien und Chile als Pfeffer-Ersatz verwendet: Chiloe-Pfeffer.



Alle Angaben ohne Gewähr.


Tags: Pflanzenwelt von Patagonien | Geographie Patagoniens | Patagonien A-Z